Unser Leitbild:
Gesundheitsförderung, Selbstbestimmung, Teilhabe

Gesundheitsförderung

Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist Gesundheit „ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens […].“. Das Ziel aller Mitarbeiter der IPO ist es, den Gesundheitszustand aller Patienten in all seinen Facetten zu erhalten oder sogar zu verbessern. Ein Beispiel dafür ist im außerklinischen Bereich oft das Weaning , die Entwöhnung des Patienten von einem Beatmungsgerät. Weaning kann Patienten ein großes Stück Unabhängigkeit zurückgeben und trägt so maßgeblich zu deren körperlicher, geistiger und sozialer Gesundheit bei.

Selbstbestimmung

In der häuslichen Versorgung ist die Bindung zwischen Patienten und Angehörigen und den Pflegekräften sehr eng. Allen Pflegekräften ist stets bewusst, dass sie Gäste im Haus ihrer Patienten sind. Sie respektieren und bewahren die Privats- und Intimsphäre der Patienten und ihrer Angehörigen. Sie verhalten sich stets neutral und sachlich.

Alle Patienten und Angehörigen haben jederzeit das Recht, dem zuständigen Pflegedienstleister ihre Wünsche und Bedürfnisse mitzuteilen.

Die IntensivPflege Obermain GmbH verfügt über ein Beschwerdemanagement.

Der Patient hat jederzeit das Recht, mündlich oder schriftlich Beschwerde, Fragen oder Anregungen gegenüber einem Mitarbeiter zu formulieren. Die Geschäftsführung verpflichtet sich, zeitnah darauf zu reagieren.

Der Patient hat jederzeit das Recht und die Möglichkeit den Pflegedienst zu kündigen und den Anbieter zu wechseln.

Teilhabe fördern, Eigenständigkeit fordern

Ein weiteres wichtiges Ziel der IPO ist es, dem Patienten die Teilnahme am täglichen Leben zu ermöglichen.

Das kann bedeuten:

  • Begleitung zum Arbeitsplatz
  • Begleitung zur Schule/Ausbildung/Kindergarten
  • Besuch von Veranstaltungen, Sportverein, Museum, Messen

Jeder Patient wählt eigenständig seinen Haus- und Facharzt, seine Therapeuten und andere Dienstleister. Die Zusammenarbeit mit diesen ist von höchster Wichtigkeit, um eine ganzheitliche und professionelle Pflege zu gewährleisten.

Pflegehilfsmittel sowie Medizinprodukte werden von zugelassenen Firmen geliefert.

Die Rezepte hierfür werden vom Haus- und/oder Facharzt ausgestellt.